Ausführung in handwerklich hochqualitativer Verarbeitung, mit Schwerpunkt auf die Umsetzung aller der Beleglage entsprechenden Details. Zusätzlich wird die Oberflächenoptik entsprechend angepasst.

Kbelhelm

Zweite Hlfte 14tes Jahrhundert
Material: 2,0mm S235 grob Ausfhrung:
Museum/Sammler
Der Helm ist an den Pembridge-Helm angelehnt und besitzt dessen typischen, nach aussen gestülpten Sehschlitze, die ein Hineingleiten einer Lanzenspitze verhindern sollen. Die Atemlöcher befinden sich auf der rechten, also der vom Gegner abgewandten Seite, ebenfalls um einer Lanze keinen Ansatzpunkt zu bieten, an welchem diese sich verhaken könnte um so ihre ganze Wucht zu entfalten. Die beiden Kreuze am unteren Rand sind für die Waffenkette, welche dort eingehakt werden kann. Der Helm ist aus fünf Platten aufgebaut und wiegt ca. 4 kg.
Er bekommt noch ein Zimier und wird dann im Burgmuseum auf der Burg Dollnstein im Altmühltal ausgestellt werden.


Eingetragen: 5/2010 , Zuletzt geändert: 5/2010
Mehr Produkte aus der Kategorie Helme