Ausführung in handwerklich hochqualitativer Verarbeitung, mit Schwerpunkt auf die Umsetzung aller der Beleglage entsprechenden Details.

Kienbusch Hentzen

Zweite Hlfte 15tes Jahrhundert
Material: 1,0mm C45 hochglanz Ausfhrung:
Living-History
Diese Hentzen haben die Hentzen aus der Kienbuschsammlung des Philadelphia Museum of Art zum Vorbild.
Sie besitzen einen einfach geschobenen Handrücken mit einem vierfachen Faltenbündel zu den Fingerwurzelknöcheln und eine einzelne, grosse Platte über die Finger, welche so ausgeformt ist, dass sie Finger immitiert. Die Daumenplatte wurde wie bei der Vorlage über ein Lederscharnier befestigt und setzt sich in drei Schuppen fort. Die Lederstücke sind für die Befestigung des Lederinnenhandschuhs vorgesehen.
Passend zu dem vom Kunden ebenfalls in Auftrag gegebenen Helm und Bart wurden die Nietköpfe mit Messingkäppchen versehen.

Für einen noch grösseren Schutz könnten optional statt der Fingerschlaufe aus Leder in der Fingerplatte auch ein Trägerblech eingenietet werden, an welchem Lederstreifen mit Schuppenfingern befestigt sind.

Obwohl die Handschuhe aus nur 1 mm Blech sind (Knöchel 1,5 mm), wiegen sie im Vergleich zu der Vorlage noch fast das Doppelte (500g/290g) je Hentze.
Eingetragen: 6/2011 , Zuletzt geändert: 6/2011
Mehr Produkte aus der Kategorie Handschuhe